Informieren Sie sich über das Tor nach Österreich und in den Balkan

Herzlich willkommen

informieren Sie sich über das Tor nach Österreich und in den Balkan

Der Karawankentunnel ist seit 1991 der beliebte Tunnel nach Slowenien, Kroatien und in die anderen Balkanländer. Täglich fahren tausende PKW's und LKWs über die österreichische Karawanken Autobahn durch den fast 10 Kilometer langen Karawankentunnel nach Slowenien.

 

Gebühren und Maut im Karawankentunnel 2014

Einfahrt der Karawankentunnels

Für die Fahrt durch den Karawankentunnel und auf den Autobahnen in Österreich und Slowenien sind Mautgebühren fällig. Somit ist der Erwerb einer aktuellen Vignette absolute Pflicht. Hier erfahren Sie alles nötige über die aktuellen Autobahngebühren in Österreich und Slowenien. Die Durchfahrt durch den Karawankentunnel ist leider nicht kostenlos und nicht in der Autobahnmaut inbegriffen. Sie bekommen hier alle Informationen über die aktuellen Mauterhebungen 2014, die unterschiedlichen Tarifgruppen und Fahrzeugkategorien sowie Differenzierungen der Vignettenpreise. Die Fahrt durch den Karawankentunnel ist dennoch den anderen Möglichkeiten, wie den  Passstraßen: Loiblpass und Wurzenpass vorzuziehen, auch dann, wenn Sie mit Wohnmobil und anderen längeren Gespannen die Karawanken in Richtung Slowenien und Kroatien überqueren müssen.

Ich möchte Ihnen dennoch nicht vorenthalten, wie Sie den Karawankentunnel umfahren können. Für Motorradfahrer bieten die  Passstraßen einmalige Panoramen. Für Autofahrer ohne Anhänger oder Wohnwagen gibt es ein paar Alternativen zum Karawankentunnel. Mit Stau und erhöhtem Verkehrsaufkommen sowie Blockabfertigung muss vor allem in den Sommerferien gerechnet werden, tendenziell sind dann aber auch alle anderen Zuwegungen in den Balkan viel befahrene Straßen.

Mit dem Wohnmobil durch den Karawankentunnel

Besonders beliebt ist der Karawankentunnel bei den Wohnmobilfahrern da der Umweg über die Passstraßen auf Grund ihrer Steigungen und Gefälle nicht gerade einfach oder auch Verboten ist.

  0 Meldungen

Es besteht Winterreifenpflicht vom 1. November bis 15. April. Zusätzliche Winterausrüstung wird empfohlen